Fahrrad Lemgo: Stein des Anstosses

Nur wenige Meter vom Rathaus entfernt, auf dem Platz zur Kirche St. Nicolai, bleibt Zeit für eine Begegnung – mit dem “Stein des Anstoßes”. Eine Skulptur, die kritisch an ein düsteres Kapitel der Stadt erinnert, als Hexenverfolgungen zum Alltag gehörten. Man liest folgende Inschrift: “Ich werde keinen Fussbreit weichen. Zur Erinnerung an Maria Rampendahl 1645-1705. 1681 der Hexerei angeklagt, widerstand sie der Folter. Mit ihrer Anklage endeten die Hexenprozesse in der Stadt Lemgo, denen über 200 Frauen und Männer zum Opfer fielen. Ihr Name steht für alle unschuldig Verfolgten dieser Stadt. Mahnung und Ermutigung für uns alle.” Idee und Gestaltung des Denkmals lagen 1994 in den Händen der Lemgoer Künstlerin Ursula Ertz.

Und hier ein Infoservice von ideenwelt.eu:

Unsere Tipps für Leute, die gern mit dem Fahrrad unterwegs sind:

Tipp 1
Für das Ruhrgebiet ist ein Radkartenset mit fünf Fahrradkarten im Maßstab 1:35.000 plus Tourenheft zu haben. Es bietet 1200 Tourenkilometer im Knotenpunktnetz. Für Leute, die Anregungen für Entdeckungstouren suchen, sind 15 spannende Revierrouten extra herausgearbeitet worden. Das Radkartenset “radrevier.ruhr” bekommen Sie auf unserer Partnerseite fahrradtouren.de im Radkartenshop. Klicken Sie sich hier zur Shopseite bei fahrradtouren.de.
Tipp 2
Ein Highlight ist auch die beliebte Radroute am Dortmund-Ems-Kanal. Dazu gibt es im Radkartenshop bei fahrradtouren.de das bikeline Radtourenbuch kompakt. Schauen Sie mal hinüber zum Radkartenshop bei fahrradtouren.de mit dem Radtourenbuch kompakt für den Radweg am Kanal.