News ausführlich – News in detail 1

Hier die ausführlichen Texte unserer News-Seite zum Weiterlesen.

Küstenabenteuer Irland

Irland bietet seinen seinen wandernden Gästen viel Abwechslung. Die ersten beiden Routen, auf die wir Sie aufmerksam machen möchten, sind die Strecken des Wild Atlantic Way und der Causeway Coast. Beide Routen führen an der Küste entlang, mal garniert mit abenteuerlichen Bergabschnitten, mal geprägt durch einfacheres Terrain für wandernde Leute, die zwischendurch auf Entspannung setzen. Wobei der Wild Atlantic Way die Halbinseln Beara, Dingle und Inishowen bietet sowie die Hügelstrecken rund um Achill Island in der Grafschaft Mayo. Unterwegs in Nordirland, darf dort die Causeway Coast Walking Route genannt werden, allein schon wegen der Aussichten. Zudem führt Sie dort der Gobbins Cliff Path “zu einer Stelle, an der Meer und Land auf überwältigende Weise aufeinandertreffen”, wie man es auf der Website www.ireland.com lesen kann. Den Mourne Wall in der Grafschaft Down sowie den Wicklow Way und Kerry Way darf man sich ebenfalls merken. Mehr über Wandermöglichkeiten in Irland unter www.ireland.com

Wandern in Irland: der National Famine Way:

165 Kilometer nach Dublin zu Fuß oder per Bike am Royal Canal entlang: Der „National Famine Way“ wurde im Juni 2021 eröffnet: ein höchst geschichtsträchtiges Outdoor-Erlebnis. Biker und Wanderer befinden sich hier auf historisch tiefen Spuren. 1.490 hungernde Frauen, Männer und Kinder waren während der Great Famine 1847 – auf dem Höhepunkt der Hungersnot – von ihrem englischen Landlords vertrieben und in die Emigration gezwungen worden. Sie mussten die 165 km von Strokestown Park Estate im County Roscommon bis zum Custom House Quay in Dublin zu Fuß laufen. Sie mussten dann weiter nach Liverpool, um von dort die gefährliche Passage über den Atlantik nach Kanada anzutreten. Fast ein Drittel von ihnen starb. Noch heute ist diese große Not im Bewusstsein der Iren verankert. Als Self-guided Tour – mit Wegweiser und Karte – führt der familienfreundliche Fernwanderweg auf dem historischen Pfad von Strokestown Park durch sechs Grafschaften an die Quays von Dublin: von Irlands herzlicher Mitte bis in Irlands historischen Osten. Der moderne National Famine Way ist durchgängig mit Wegweisern ausgeschildert und auch digital ausgewiesen. Über genau 167 km, immer am Ufer des Royal Canal entlang, verbindet er das „National Famine Museum“ im County Roscommon mit dem „Rowan Gillespie’s Famine Memorial“ am Custom House Quay in Dublin. (media.ireland.com)

Auszeichnung für Hohe Mark Steig:

Raesfeld/NRW. Raesfeld/NRW. Auf der Messe Caravan Salon 2021 in Düsseldorf hat der Fernwanderweg Hohe Mark Steig die Auszeichnung „Qualitätsweg wanderbares Deutschland” erhalten. Der Hohe Mark Steig umfasst 150 Kilometer und führt von Wesel nach Olfen durch dichte Wälder, verträumte Moore, malerische Auen- und Seenlandschaften. Der Streckenverlauf verbindet in Datteln unsere Highlights: das Waldgebiet Haard, die Lippeauen um Haus Vogelsang und das Dattelner Meer.

Und hier ein Infoservice von ideenwelt.eu:

Unsere Tipps für Leute, die gern mit dem Fahrrad unterwegs sind:

Tipp 1
Für das Ruhrgebiet ist ein Radkartenset mit fünf Fahrradkarten im Maßstab 1:35.000 plus Tourenheft zu haben. Es bietet 1200 Tourenkilometer im Knotenpunktnetz. Für Leute, die Anregungen für Entdeckungstouren suchen, sind 15 spannende Revierrouten extra herausgearbeitet worden. Das Radkartenset “radrevier.ruhr” bekommen Sie auf unserer Partnerseite fahrradtouren.de im Radkartenshop. Klicken Sie sich hier zur Shopseite bei fahrradtouren.de.
Tipp 2
Ein Highlight ist auch die beliebte Radroute am Dortmund-Ems-Kanal. Dazu gibt es im Radkartenshop bei fahrradtouren.de das bikeline Radtourenbuch kompakt. Schauen Sie mal hinüber zum Radkartenshop bei fahrradtouren.de mit dem Radtourenbuch kompakt für den Radweg am Kanal.