Tiberius in Anreppen? – Mit dem Fahrrad um Delbrück unterwegs

Hier lohnt sich ein Radausflug zu den Römern. Vor 2000 Jahren hatten sie ein außergewöhnlich großes Militärlager im heutigen Delbrücker Stadtteil Anreppen nahe der Lippe aufgeschlagen. Möglich, dass zu den zeitweise 6000 Leuten Tiberius gehörte, später römischer Kaiser. Infotafeln vermitteln vor Ort Wissenswertes. Vom ehemaligen Römerlager sind u.a. zwei rekonstruierte Verteidigungsgräben zu sehen. Man kommt hier auch vorbei, wenn man auf der “Römer-Lippe-Radroute” unterwegs ist. Sie verbindet Detmold mit Xanten.

Wer möchte, kann sich vor Tourbeginn den Flyer “Römerlager Anreppen” von der Website www.anreppen.de herunterladen und ist so bereits vorab prima informiert.

Bild: hgk-press

Und hier ein Infoservice von ideenwelt.eu:

Unsere Tipps für Leute, die gern mit dem Fahrrad unterwegs sind:

Tipp 1
Für das Ruhrgebiet ist ein Radkartenset mit fünf Fahrradkarten im Maßstab 1:35.000 plus Tourenheft zu haben. Es bietet 1200 Tourenkilometer im Knotenpunktnetz. Für Leute, die Anregungen für Entdeckungstouren suchen, sind 15 spannende Revierrouten extra herausgearbeitet worden. Das Radkartenset “radrevier.ruhr” bekommen Sie auf unserer Partnerseite fahrradtouren.de im Radkartenshop. Klicken Sie sich hier zur Shopseite bei fahrradtouren.de.
Tipp 2
Ein Highlight ist auch die beliebte Radroute am Dortmund-Ems-Kanal. Dazu gibt es im Radkartenshop bei fahrradtouren.de das bikeline Radtourenbuch kompakt. Schauen Sie mal hinüber zum Radkartenshop bei fahrradtouren.de mit dem Radtourenbuch kompakt für den Radweg am Kanal.