Frankfurt am Main 2017 kompakt

Sommer in Mainhattan

Frankfurt unter freiem Himmel

Mitgeteilt von Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Endlich hat die Freiluftsaison wieder begonnen und die Frankfurter Apfelweingärten warten frisch gekehrt auf Sonnenhungrige und Ausflügler. In den Sommermonaten laden zahlreiche Festivals und Veranstaltungen zum Feiern und Genießen unter freiem Himmel. Das Angebot reicht von Theatervorstellungen über Open-Air-Kinos bis hin zum hippen Beachclub auf dem Parkhausdach.

Frankfurt am Main (tcf). Wer im Sommer in Frankfurt ist, muss an den Main. Hier räkeln sich die Sonnenanbeter, Skaten, Laufen und Radeln die Sportfreaks und die Entschleunigten genießen einfach ihren Feierabend-Ebbelwei am größten Laufsteg der Stadt.

Um Open-Air den Feierabend oder die Ferien zu feiern, empfiehlt sich ein Besuch eines der Frankfurter Volksfeste.

Das Mainfest vom 4. bis 7. August in der Frankfurter Innenstadt spricht mit Kinderkarussells, Fahrgeschäften, Spiel-, Verlosungs- und Schießständen die ganze Familie an. Als traditionelles Highlight gilt das Feuerwerk am Ende der Veranstaltung.

Das Apfelweinfestival vom 11. bis 20. August steht alljährlich ganz unter dem Zeichen des Lieblingsgetränks der Frankfurter. Das bunte Rahmenprogramm bietet Folkloristisches und Mundartliches. An den teils rustikalen, teils modernen Ständen lassen sich verschiedene Sorten von Apfelwein probieren. Auch originelle Artikel rund um den Apfelwein können an den Ständen erworben werden. Wer seine eigene Apfelwein-Ausrüstung besitzen möchte, findet hier vom gerippten Ebbelwei-Glas, über den Schoppendeckel bis hin zum Bembel allerlei, um sich die Apfelweintrinkkultur mit nach Hause zu nehmen.

Das Museumsuferfest stellt vom 25. bis 27. August eben jenes in den Mittelpunkt, eines der größten europäischen Kulturfestivals, das bis zu drei Millionen Besucher in seinen Bann zieht. Der Museumsuferfest-Button für nur sieben Euro ermöglicht den Besuchern das ganze Wochenende lang den Eintritt in alle teilnehmenden Häuser. Neben Kulturfreunden kommen auch Feinschmecker und Musikfans auf ihre Kosten.

 

Unser aktueller OWL-TIPP - Diesmal für Radfahrer
Ostwestfalen-Lippe und Umgebung mit dem Fahrrad entdecken. Schauen Sie, welche Tipps wir für Sie haben. Klicken Sie einfach auf das Bild.
Unser Service für aktive Leute außerdem:
Unser Outdoor-Info-Telefon:
Sie planen einen Radurlaub, eine Fahrradtour oder möchten gern Wanderungen in schönen Gebieten unternehmen? Fragen Sie uns einfach mal. Wir können Ihnen Tipps zu interessantem Kartenmaterial und guten Tourenbüchern geben. Nutzen Sie dazu unser Service-Telefon. Mehr zum Outdoor Info Telefon durch einen Klick auf die Telefonnummer.

 

Weitere Informationen:

Unzählige Locations und Sommergärten laden zu einer Erfrischung mit spektakulärem Skylineblick. Im Osten direkt am Hafenpark mit großem Skatepark, Basketballcourts und Outdoor-Sportanlagen liegt das Restaurant Oosten mit großer Terrasse. Etwas weiter flussaufwärts lädt der Yachtklub zu coolen Partys auf dem Wasser. Nur ein paar Schritte entfernt, kann man bei Merals Dönerboot türkische Spezialitäten ordern und das sogar wasserseits vom eigenen Boot aus. Ein echter Klassiker ist das Maincafé zwischen Untermainbrücke und Holbeinsteg. Hier entspannt man auf Holzdecks, im Liegestuhl oder auf der eigenen Picknickdecke und genießt das urbane Frankfurt. Großstädtisch und mondän chillen kann man in der angesagtesten Rooftop-Location inmitten der Frankfurter Wolkenkratzer. Die Long Island Summer Lounge gilt als das schönste Sonnendeck Deutschlands und liegt auf dem Dach des Börsenparkhauses. Exklusives Ambiente, kühle Drinks und frische Küche laden ein zu wunderbaren Sommertagen und unvergesslichen Sommernächten.

Wer die lauen Sommerabende lieber klassisch frankfurterisch erleben möchte, ist in den vielen Apfelweinkneipen in Sachsenhausen richtig aufgehoben. Vor den Kneipen oder in urigen, baumbewachsenen Hinterhöfen wird die Frankfurter Spezialität zelebriert. An großen Tischen finden Frankfurter und Gäste zusammen, genießen das Frankfurter Nationalgetränk und passend dazu Grüne Soße mit Kartoffeln oder lecker Handkäs. Als Digestif ist eine Runde Mispelchen sehr zu empfehlen.

Kulturelle Höhepunkte bilden die Open-Air-Theater, -Kinos und -Festivals. Barock am Main, betrieben von der „Fliegenden Volksbühne“, spielt in diesem Jahr erstmalig in der Porzellan-Manufaktur in Höchst und zeigt statt Molière erstmals Ben Jonson auf Hessisch (26. Juli bis 20. August2017). Im Grüneburgpark spielt die Dramatische Bühne vom 30. Juni bis 20. August 22 ihrer Klassiker; darunter Faust, Romeo & Julia oder Othello. Das Stoffel, das heißt Stalburg Theater offen Luft, findet in diesem Jahr vom 14. Juli bis 12. August wie immer im Günthersburgpark statt. Es darf gepicknickt werden oder man nutzt das gastronomische Angebot des Festivals. Mit seiner ungezwungenen Atmosphäre zieht das Stoffel jährlich rund 100.000 Besucher in den nördlichen Teil des Parks. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, aber Spenden werden gern gesehen.

Der Mousonturm richtet beim Summer in the City im Palmengarten-Pavillon sechs Konzerte zwischen Folk und Electronica, Avantgarde und Singer/Songwriter aus (ab 25. Juli bis 29. August). Vom 21. Juli bis 6. August 2017 findet direkt am Main, auf der Höhe der Weseler Werft, zum bereits 16. Mal die Sommerwerft statt. Musik, Theaterperformances und Poetry-Slams stehen auf dem Programm. Ganz besonders sind die Silent-Disco-Abende, wenn Kopfhörer tragende Gäste am Main tanzen und man dabei nur die Großstadt summen hört. Auch hier ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei.
Der Portikus, eine Institution für zeitgenössische Kunst, feiert dieses Jahr seinen 30. Geburtstag. Seit seiner Gründung als essentieller Bestandteil der Städelschule, widmet sich das Haus dem Ausstellen, dem Publizieren und der Diskussion von jungen, aber auch etablierten Künstlern. Mit dem Sommer- Programm Portikus XXX (Juni – September) wird der Geburtstag gefeiert. Vom 1. Juni bis 5. Juni findet mit der Jahresausstellung der Studierenden der Städelschule eines der beliebtesten internationalen Kunst-Events in Frankfurt statt. Fünf Tage lang gewähren Studierende den Besuchern Einblick in ihre künstlerische Praxis und in ihre Ateliers.

Wer Filmgenuss unter dem sommerlichen Sternenhimmel mag, dem seien zwei Veranstaltungen ans Herz gelegt: Das Sommerkino lädt vom 12. bis 15. Juli in den spektakulären Garten des renommierten Städel Museums und von 12. bis 30. Juli findet im Höchster Schloss, in Hofheim und Mainz das Kurzfilmfestival Shorts at Moonlight statt. Kinofreunde können sich auf laue Sommernächte und Filmgenuss freuen. Das Programm wechselt von Nacht zu Nacht.

05/2017